Allgemein

Vollgas auf der Achterbahn

By 20. November 2016 No Comments

Wieder sind einige Wochen vergangen in denen unglaublich viel passiert ist. Ich weiss gar nicht so recht wo ich beginnen soll.

Vor zwei Wochen haben wir unseren zweiten Meilenstein im Zuge des Accelerator-Programms der Swiss-Startup-Factory bestanden. Verglichen zum letzten Milestone haben wir dieses Mal durchaus positives Feedback erhalten ­, was im kritischen Startup-Umfeld keine Selbstverständlichkeit ist und uns deshalb viel Energie beschert hat. Dass unser HR Prototyp – diesen zu bauen war der Auftrag für den zweiten Milestone – die Jury überzeugen konnte, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere harte Arbeit Früchte trägt.

Das Feedback von aussen half uns auch, unsere Fortschritte reflektieren zu können. Wenn wir bis zum Hals in Arbeit stecken und neben der Entwicklung des Prototypen viele andere kleine Arbeiten zu erledigen haben, kann es mal geschehen, dass wir den Überblick verlieren – immerhin ist das Mitarbeiterengagement hoch. 😉 Sich neben den Gesprächen mit Mentoren, potenziellen Kunden und Investoren, der Erstellung von Newsletter, Blog und Kommunikationskonzept, internen Sitzungen und organisatorischen Massnahmen noch Zeit für die Reflexion zu nehmen, fällt oftmals schwer. Trotzdem ist dies sehr wichtig und hilft ungemein dabei, neue Motivation zu finden und auf dem richtigen Weg zu bleiben.

So merken wir heute, dass wir in Gesprächen geübter werden, besser verhandeln können und selbstsicherer auftreten. Auch weil unser Startup durch die Fortschritte immer mehr ernstgenommen wird. Die Überzeugung, dass Unternehmen unsere Dienstleistung unbedingt brauchen, zieht immer grössere Kreise. Das motiviert uns dazu, uns jeden Morgen mit neuem Elan ins Gewühl zu stürzen, um weiter und ohne Pause am Erfolg von Joineer zu arbeiten.

Zusätzlich hilft es, Rückschläge – die natürlich immer wieder auftreten – zu überwinden. So kann es schon mal vorkommen, dass auf einen exzellenten Tag ein miserabler folgt, und Versprechungen sich als leer herausstellen.

Das Startup-Dasein gleicht einer Achterbahnfahrt. Unsere Bahn fährt momentan in rasendem Tempo zu den nächsten Zwischenstopps. Momentan sind wir voll an der Weiterentwicklung des umfassenden Fragebogens, arbeiten an der Usability der Plattform und suchen stetig nach neuen Testpersonen für die Alpha-Version. Dieser Test wird in den nächsten Wochen durchgeführt.

Zudem rasen wir auf unseren grossen Tag des Accelerator-Programms zu: Am 2. Dezember ist DemoDay und wir bekommen die einmalige Chance, unser HR Startup vor einer grossen Gruppe von Investoren präsentieren zu können, um diese von unserem Team und unserer Idee zu überzeugen. Können wir das Tempo bis dahin hochhalten, werden wir bis Ende 2016 die Firma ausgründen.

Wollt Ihr uns auf unserem Weg unterstützen? Wir suchen bis zu 500 Testperson für unsere Alpha Version des Teambarometers – ein Tool für Mitarbeiterbefragungen – und freuen uns über jede Anmeldung. Wo momentan noch eine Newsletter-Anmeldung steht, werden die Tore bald zum ausführlichen Fragebogen geöffnet. Wenn ihr auch ein Teil von unserer Revolution im Recruiting und im Mitarbeiterengagement sein wollt, und von einem übersichtlichen und aussagekräftigen Personal-CV profitieren wollt, meldet euch noch heute für unseren Newsletter an und seit unter den ersten, Joineer zu testen.

Wir bedanken uns herzlich und freuen uns darauf, euch weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

 

Fabian

joineer

About joineer